Am Sonntag, dem 9. Dezember 2018, findet um 11.00 Uhr in der Ehrenhalle des Bomann-Museum ein evangelischer Adventsgottesdienst zum Thema "Sterne in der Bibel – unendliche Weiten" statt. Er zählt zum Begleitprogramm der aktuellen Sonderausstellung "Raumschiffwelten aus LEGO® Bausteinen – Stein auf Stein aus der Sammlung Lange". Die Predigt halten Pastor Dr. Andreas Flick
(Evangelisch-reformierte Kirchengemeinde) und Pastor Dr. Peter Söllner (Ev.-luth. Concordia-Gemeinde).
"Sterne in der Bibel – unendliche Weiten" Ausstellung im Bomann-MuseumFast tausend Lego®-Modelle sind im Bomann-Museum auf über 500 Quadratmetern zu bestaunen. Sie stammen aus einer der größten Privatsammlungen in Deutschland, der Sammlung von Andrea und Christian Lange.
Zu sehen sind außerdem zahlreiche Lego®-Technic- und Lego®-Architecture Modelle sowie Lego® Modular-Häuser. Hierbei lassen sich Vergleiche zwischen den ersten und den neuesten Lego®-Modellen ziehen und Entwicklungen verfolgen. Doch auch die 60-jährige Lego®-Geschichte kommt nicht zu kurz. Der Siegeszug der bunten Steine startete 1958 in Billund, Dänemark. Seither haben die Steine auf ihrer Unterseite die charakteristischen Röhren, in die sich die Noppen der Oberseite fest einfügen: Stein auf Stein. Der Tischlermeister Ole Kirk Christiansen gründete das Unternehmen bereits 1932, produzierte anfangs jedoch Holzspielzeug. 1934 erfand er den Namen Lego® als Abkürzung für leg godt (Dänisch = spiel gut). Seit 1949 werden die Vorläufer der
heutigen Steine aus Kunststoff gefertigt.
Die Ausstellung, die am 6. Dezember 2018 eröffnet wird, kann bis zum 11. Juni 2019 besichtigt werden.