Gottesdienst in CoronazeitenAb dem 15. März 2020 galt auch für alle Kirchengemeinden im Bundesland Niedersachsen infolge der Corona-Pandemie das Lockdown. Fast zwei Monate lang durften keine Gottesdienste mehr gefeiert werden.
Erst am 10. Mai öffnete sich wieder die Kirchentür zu einem Sonntagsgottesdienst, wobei es zahlreiche Auflagen der niedersächsischen Landesregierung zu beachten galt. So mussten die Gottesdienstbesucher Abstand halten (siehe Foto links), Desinfektionsmittel mussten vorhanden sein und der gemeinsame Gemeindegesang war ohne Mundschutz untersagt. Die Besucherzahl war zudem begrenzt.
Um der Nachwelt ein Zeitdokument aus der Zeit der Corona-Krise zu überliefern, haben wir beim ersten Gottesdienst ein Foto aufgenommen, das die Gottesdienstteilnehmer mit Masken zeigt (siehe unten). Auch wenn die Besucherzahlen noch deutlich unter der in der Vor-Corona-Zeit liegen, so ist es doch begrüßenswert, dass wir sonntags wieder zum Gottesdienst zusammenkommen können. Leider mussten wir auf das beliebte Gemeindecafé im Anschluss an den Gottesdienst verzichten, doch sind wir optimistisch, dass es ebenso wie die Gemeindekreise nach den Sommerferien wieder starten kann.

 

Gottesdienst in Coronazeiten